MovingTwice stellt vor: Plant-for-the-Planet

Von Kim
in Interview

Diese Woche knacken wir die €2.000 für Plant-for-the-Planet! Wenn das noch nicht Grund genug ist, sofort mit Bahlsen für die Stiftung zu laufen, erklärt euch Gründer Felix jetzt was Plant-for-the-Planet bewirkt und was ihr sonst noch machen könnt, um zu helfen.

Felix, mit MovingTwice und Bahlsen kann man ab sofort Geld für Plant-for-the-Planet erlaufen. Kannst Du uns und unseren Läufern kurz erklären, was Plant-for-the-Planet ausmacht?

Plant-for-the-Planet ist eine Kinder- und Jugendinitiative. Sie wurde von Kindern gegründet und möchte Kindern und Jugendlichen überall auf der Welt helfen, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Kinder bilden andere Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus. Je mehr wir werden, desto mehr Menschen erfahren über die Klimakrise und was jeder einzelne dagegen tun kann. Bisher wurden mehr als 25.000 Kinder und Jugendliche ausgebildet. Zusammen mit Erwachsenen, Organisationen und Unternehmen haben wir schon rund 13 Milliarden Bäume gepflanzt.

Was möchte Plant-for-the-Planet erreichen?

Unser Ziel ist es, zu zeigen, dass niemand den Kopf in den Sand zu stecken braucht. Jeder kann etwas gegen die Klimakrise tun, auch wenn er / sie noch ein Kind ist. Ein Moskito kann nichts gegen ein Rhinozeros ausrichten, aber tausend Moskitos zusammen können ein Rhinozeros dazu bewegen, die Richtung zu ändern. Bis 2020 möchten wir 1.000 Milliarden Bäume pflanzen und 1 Million Botschafter für Klimagerechtigkeit ausbilden.

Warum ist das Pflanzen von Bäumen so wichtig? Wie viel kann ein neu gepflanzter Baum ausmachen?

Wenn es einen Nobelpreis für die überlebenswichtigste Erfindung der Menschheit geben würde, dann für eine Maschine, die CO2 bindet. Diese Maschinen gibt es: Bäume sind die einzigen Maschinen, die CO2 binden. Für 1.000 Milliarden neue Bäume ist Platz auf der Erde, das sind nur 150 Bäume pro Person und diese neuen Bäume werden ein Viertel des menschgemachten CO2-Ausstosses binden. Bäume zu pflanzen ist kinderleicht.

Wohin fließt das Geld, das unsere Läufer für die Organisation erlaufen?

Von den erlaufenen Geldern werden wir mit unseren Partnern Bäume in Malaysia, den Philippinen und in Mexiko pflanzen. Das hat den Hintergrund, dass ein Baum im Süden viel schneller wächst als bei uns und damit früher mehr CO2 bindet.

Warum sollten unsere Läufer für Plant-for-the-Planet laufen?

Mit Plant-for-the-Planet wird die Generation unterstützt, die am meisten und den Folgen der Klimakrise leiden wird. Jeder Baum bindet 10 kg CO2 pro Jahr. Damit setzen sich die Läufer mit jedem Schritt für eine bessere Zukunft ein.

Plant-for-the-Planet möchte 1.000 Milliarden Bäume pflanzen. Gibt es noch andere Wege, wie unsere Läufer dies unterstützen können?

Jeder kann bei Plant-for-the-Planet Mitglied werden und damit langfristig helfen! Darüber hinaus kann jeder selbst Bäume pflanzen oder über unsere Webseite www.plant-for-the-planet.org Bäume spenden. Toll wäre, wenn auch jeder, die selbst gepflanzten Bäume in unseren Baumzähler einträgt. Darüber können wir immer nachverfolgen, wie nahe wir unserem Ziel schon gekommen sind.

Nach einer erfolgreichen Joggingrunde können sich unsere tatkräftigen Läufer nun auch mit Ihrer „Guten Schokolade“ stärken. Was macht die Schokolade aus?

Es ist eine echte „Kinderschokolade“. Sie besteht nur aus fair erzeugten und gehandelten Zutaten und natürlich ist sie super lecker und klimaneutral hergestellt. Ein Teil des Verkaufspreises jeder Tafel geht an die Plant-for-the-Planet Stiftung, so dass wir für fünf verkaufte Tafeln einen Baum pflanzen können.

Hast Du weitere wissenswerte Tipps, wie unsere Läufer ihren Alltag noch umweltbewusster gestalten können?

Chief Shaw, ein Häuptling und Ureinwohner Nordamerikas hat mir erklärt, dass deren Ältestenrat jede Entscheidung danach überprüft, ob auch die siebte Generation nach ihnen noch einen Vorteil von dieser Entscheidung haben wird. Wenn jeder von bei allen relevanten Entscheidungen dieses Denken anwendet, würde unsere Welt anders aussehen.

Vielen Dank, lieber Felix!

Share via Email